Spendenaufruf für Kirche im Libanon

Die Evangelisch-reformierte Kirche will die Evangelische Kirche in Syrien und dem Libanon über ihre Diakonie mit einer Nothilfe von 15.000 Euro unterstützen.

Zur sogenannten NESSL (National Evangelical Synod od Syria und Lebanon) gehören rund 15.000 Christinnen und Christen in 43 Kirchengemeinden im Libanon und in Syrien.

Link zur Homepage der National Evangelical Synod od Syria und Lebanon

 


2018 besuchte Kirchenpräsident Martin Heimbucher (Mitte) die Partner im Libanon, hier im Foto mit Joseph Kassab, Generalsekretär der NESSL (rechts), und Paul Haidostian, Präsident der armenischen Haigazian University Beirut (links)


Detaillierte Informationen

über die Situation im Libanon und Erläuterungen zum Spendenaufruf finden Sie unter diesem Link, der Sie zum originalen Spendenaufruf auf der Homepage der Reformierten Kirche in Deutschland führt.


Spendenkonto

Spenden und Kollekten werden erbeten an das Diakonische Werk der Evangelisch-reformierten Kirche:

Sparkasse LeerWittmund,
IBAN-Nr. DE17 2855 0000 0000 9070 06,
BIC: BRLADE21LER,
Stichwort: Schulische Arbeit der NESSL


Zurück