Konfirmanden und Konfirmandinnen

die Konfirmandengruppe mit Pastorin Sophia Sander im August 2018

Aufgrund des großen Einzugsgebietes findet der Konfirmandenunterricht in unserer Gemeinde blockweise statt.
Bisher gab es in der Regel einen Samstag pro Monat, meistens von 9.30 bis 12.00 Uhr, manchmal auch mit Verlängerung bis 14.30 Uhr, zum Beispiel zur Vorbereitung des Stiftungsgottesdienstes Anfang März oder um die Stunden des Folgemonats „vorzuholen“ (vor den Ferien und im November).

 

Zu den zwei Jahren Unterricht gehören eine Startübernachtung und ein Abschlusswochenende. Dadurch, dass beide Jahrgänge gemeinsam unterrichtet werden, kommen die Konfis (mit dem Abschluss für den vorigen und dem Start für den neuen Jahrgang in der Mitte ihrer Konfirmandenzeit) auf bis zu vier gemeinsame Unterrichts-Wochenenden im Jahr.

Während des Unterrichtes (des neuen Jahrganges), August 2018 und der Mittagspause (beide Jahrgänge), November 2017


Im Unterricht wird versucht, Inhalte und Freude an der Gemeinschaft miteinander zu verbinden.

Wichtiger Teil des Konfirmandenunterrichtes ist das Kennenlernen der eigenen Kirchengemeinde.



Hierzu werden die KonfirmandIinnen unter Anderem auch für Lesungen in den Ablauf einzelner Gottesdienste mit einbezogen
oder bereichern diesen mit themenbezogenen Anspielen.


Ab Beginn des Konfirmandenunterrichtes sind die Konfis natürlich sofort auch zu den regelmäßigen Treffen des Jugendkreises eingeladen.


Der Konfirmationsjahrgang 2018

Der Konfirmationsgottesdienst wurde am Sonntag, den 13. Mai 2018 in unserer Reformierten Kirche gefeiert.

 

 

 

hinten: Pastorin Sophia Sander, Nele Rosemeier, Maurice Dopheide, und Ophelie Strahmann, vorne: Hanna Plangemann, Anna Lohrberg, Hosea Garbe (v.l.n.r)

 

Der Konfirmationsjahrgang 2019

Jugendreferent Helmut Bruns konfirmierte am 12.Mai 2019 die Jugendlichen des Konfirmationsjahrganges 2019.

 

Janek Zylla, Salomo Garbe, Finja-Sophie Frevert, Jugendreferent Helmut Bruns (v.l.n.r)